Sonntag, 18. Januar 2009

Detektiv versus Dedektiv versus Detective

Dieser Beitrag soll der Bezeichnung "Detektiv" als solcher gewidmet werden. Oder besser gesagt, dem Phänomen, warum dieser Begriff so häufig in einer falschen Schreibweise vorzufinden ist. Denn sucht man beispielsweise im Internet nach Seiten über Detektive, so wird man früher oder später mit einem "Dedektiv" konfrontiert. Momentan ergibt die Trefferliste bei Google, selbst wenn man explizit nur im deutschsprachigen Raum sucht, weit über 40.000 Suchergebnisse, bei welchen der Detektiv quasi zu einem Dedektiv umgetauft wurde! Da stellt sich doch glatt die Frage nach dem Warum. Eine nach meiner Meinung naheliegende Erklärung wäre, dass - anscheinend - viele Menschen das Wort "Detektiv" eben als "Dedektiv" aussprechen und ohne hierüber einen weiteren Gedanken zu verlieren, diese etwas umgangssprachlich (?) geprägte Aussprache in die geschriebene Form übernehmen. Etwa so ähnlich wenn bei vielen Menschen aus dem Kassettenrekorder ein "Kah-setenrekorder" wird. Trotzdem versteht natürlich jedermann wie beim Dedektiv statt Detektiv, was damit gemeint ist.
Eine weitere Abweichung stellt die englische Benutzung von "Detektiv" dar, nämlich in der Form von Detective. Hierbei hat die Suchmaschine Google gleich mehrere hunderttausend an deutschen Treffern vorzuweisen. Und als Erklärungsmöglichkeit drängt sich hier auf, dass diese englische Schreibweise womöglich damit zusammenhängt, dass viele berühmte Detektive nun mal aus dem angelsächsischen Raum stammen. Bei der überwiegenden Mehrheit von ihnen handelt es sich zwar nicht um tatsächlich existierende Privatdetektive, sondern um fiktive Gestalten aus Krimis oder Fernsehsendungen. Aber der Berühmtheit scheint es trotzdem keinen Abbruch zu tun! ;-)

0 Kommentare:

Kommentar posten