Samstag, 3. Januar 2009

Der Detektiv

Einen Detektiv, ob in Hamburg oder irgendwo sonst, nennt man jemanden, der im Auftrag Recherchen anstellt. Das heißt also, der Auftraggeber wendet sich an den Detektiv mit seinem Anliegen und der erstere - sofern er diesen Auftrag akzeptiert hat - beginnt dann mit seinen Ermittlungen. Diese Ermittlungsarbeit beinhaltet zum einen die eingans bereits erwähnten Recherchen. Solche Recherche-Arbeit kann verschiedene Formen haben und beliebige Bereiche umfassen. Es kann sich um private Angelegenheiten handeln, in denen der Detektiv ermitteln muss, zum Beispiel das Herausfinden der aktuellen Anschrift von einem alten Jugendfreund oder von einem Familienangehörigen, von dem der Auftraggeber schon seit Ewigkeiten nichts mehr gehört hat.
Nicht selten wird ein Detektiv, sei es nun in Hamburg oder in irgendeinem anderen Ort von Firmen bzw. Geschäftsleuten engagiert. Auch hier können die Aufträge sehr unterschiedlich ausfallen. Es mag zum Beispiel um säumige Schuldner gehen, die der Detektiv aufspüren soll. Oder um Mitarbeiter, die sehr häufig krank gemeldet sind. Spätestens hier kommt es dann außer zu den Recherchen zu der klassischen
Observation, also einer systematischen Personenbeobachtung.

0 Kommentare:

Kommentar posten